Tag 436: Montag, 24. Mai 2021

Angesteckt

436 feuer aPfingsten. Mit Feuerflammen auf den Köpfen der Jünger begann es, und wie ein Lauffeuer breitete es sich aus, dieses „Feuer“ des Evangeliums. Es lässt sich nicht mehr ersticken, es bleibt kein Schwelbrand, sondern wird ein loderndes Feuer, ein Flächenbrand, der alle Kontinente erfasst. Mit Feuereifer machen sich die Apostel daran, die Gute Nachricht weiterzusagen und weiter zu tragen. Es brennt, das Pfingstfeuer, bis heute – weltweit.

Ja, da haben die Alten ein schönes Bild für die Wirkung des Heiligen Geistes gefunden. Er wirkt wie Feuer:

Da ist Wärme.
Da glimmt Hoffnung.
Da glüht die Liebe.
Da knistert es vor Spannung.
Da sprühen Ideen wie Funken.
Da sind zündende Gedanken.
Da wird man angesteckt mit Freude.
Da entflammt und entbrennt man,
wird angefeuert zu neuen Gedanken,
da wird man angesteckt in Be-Geisterung.

Pfarrer Martin Anefeld, Nußdorf