Tag 409: Dienstag, 27. April 2021

Projekt Hoffnung (Fortsetzung)

409 hoffnungMein Projekt Hoffnung geht weiter. Der Vorgarten ist umgestochen und penibel von Wurzeln befreit. Die Erdschollen sind zerbröselt zu Erdkrumen. Ein ortsansässiger Biowinzer gab mir Beratung, welche blühenden Pflanzen für diesen (zugegeben miserablen) Boden geeignet sind. Der Samen ist ausgebracht und fein säuberlich untergerecht. Jetzt muss es nur noch wärmer werden. Und feucht muss ich das Ganze halten.

Deshalb kämpfe ich jeden Morgen und jeden Abend mit einem äußerst störrischen Gartenschlauch und sprühe einen Wassernebel um mich. Und weil jeden Morgen und jeden Abend die Sonne tief steht - einmal von Osten und einmal von Westen - sehe ich bei jeder Bewässerungsaktion einen Regenbogen.

Wenn das kein Zeichen der Hoffnung ist!

"Solange die Erde steht soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht."

Pfarrer Martin Anefeld, Nußdorf