Tag 405: Freitag, 23. April 2021

Heimat

405 heimatVor ein paar Tagen habe ich mir eine Reportage über Berlin- Wilmersdorf im Fernsehen angeschaut (Bilderbuch Berlin - Wilmersdorf). Ich saß total gebannt vorm Bildschirm. Nicht, weil mir das so gut gefiel, sondern weil ich spürte, wie fremd mir das hippe Großstadtleben und die Anonymität sind.

Dass man es toll findet, in Europas größtem Wohnhaus zu wohnen, einem 700 Meter langen Betonklotz
unter dem täglich auf der Autobahn 30 000 Autos durchfahren, kann ich nicht nachvollziehen.

Der Film hat mich bewegt. Er hat mir gezeigt, wie gerne ich auf dem Land lebe. Er hat Dankbarkeit wach gerufen über meine Wahlheimat Pfalz. Er hat mir bewusst gemacht, wie wichtig mir der Pfälzerwald, die viele Natur um mich herum und die freundlichen Menschen hier sind.

Es ist schön, sich beheimatet zu fühlen. Heimat ist kaum in Worte zu fassen. Heimat hat mit Gefühlen zu tun. Mit dem Gefühl, dazuzugehören. Zuhause zu sein. Angekommen zu sein. Verwurzelt zu sein.

Gott, ich bin so dankbar, dass ich in
dieser schönen Umgebung leben darf.
Danke für das, was Heimat ausmacht:
Menschen, mit denen ich mich verbunden fühle,
die großartige Natur, die in der ich auftanken kann,
Gemeinschaft, die mich stärkt,
und mein Glaube, der mich trägt. Amen.

Gemeindediakonin Annette Bernhard, Annweiler / Hofstätten