Hinweis für alle Gottesdienste

Derzeit können wir Gottesdienste unter Berücksichtigung der sog. „3G-Regelung“ feiern. Am Gottesdienst teilnehmen können:

  • Geimpfte
  • Genesene
  • Getestete

Impf- oder. Genesenennachweis bzw. ein schriftlicher Nachweis über ein negatives Testergebnis (Schnelltest durch geschultes Personal und nicht älter als 24 Stunden; PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden – kein Selbsttest!) müssen vorgelegt und in Verbindung eines Personalausweises kontrolliert werden. Für Kinder bis drei Montage nach Vollendung ihres zwölften Lebensjahres gelten diese Regelungen nicht.

Bitte beachten Sie, dass der Genesenenstatus nicht mehr sechs Monate gilt, sondern nur noch 90 Tage. Das bedeutet, dass genesene Personen ab dem 91. Tag als ungeimpft gelten und damit bei einem Gottesdienst mit 3G-Modell ein negatives Testergebnis vorlegen müssen. Personen, denen der Impfstoff des Anbieters Johnson & Johnson verabreicht wurde, gelten nun erst nach einer zweiten Impfung als „vollständig geimpft“ und erst nach einer dritten Impfung als „geboostert“. Personen, die bisher lediglich eine Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson erhalten haben, benötigen daher ebenfalls bei einem Gottesdienst nach dem 3G-Modell ein negatives Testergebnis.

Weiterhin gelten folgende Regeln:

  • Wenn Sie sich erkältet fühlen oder eine Quarantänepflicht haben, müssen Sie auf den Gottesdienstbesuch verzichten.
  • Nennen Sie uns bitte am Eingang Namen, Adresse und Telefonnummer. Die Daten müssen im Pfarramt einen Monat aufbewahrt werden. Alternativ checken Sie sich ggf. mit Ihrem Smartphone mittels der Luca-App oder der CoronaWarnApp ein.
  • Halten Sie prinzipiell vor und in der Kirche einen Abstand von 1,5 Metern. Hausstände können zusammen sitzen.
  • Behalten Sie während des Gottesdienstes ihre Maske auf (FFP2-Maske oder vergleichbarer Standard).

Vielen Dank für Ihr Verständnis!