Gute Nachricht - Gut-Tu-Nachricht

Tag 73: Dienstag, 26. Mai 2020

Neue Normalität

73 skala2Alles wieder auf Normal Null. Ich will den Einkaufswagen wieder geradeaus schieben und nicht in Abstandsschlangenlinien. Ich will wieder Schnurrbärte sehen und Schmollmünder und Zahnlücken. Ich will wieder aus Herzenslust singen und auch mal grölen und wildfremden Menschen um den Hals fallen.

Tag 72: Montag, 25. Mai 2020

 Zwischenruf (tut auch mal gut)!

72 taube maske2Jetzt hat es mich doch erwischt. Ich bin geknickt. Es ist nicht nur Trauer, es ist nicht nur Verärgerung, es ist keine Ratlosigkeit. Ich bin einfach geknickt, weil ich mit einem bestimmten Denken und Handeln nicht einverstanden bin:

Tag 71: Sonntag, 24. Mai 2020

Freiheit

71 freiheitAls Kind und Jugendliche habe ich mich unfrei gefühlt. Meine Eltern hatten genaue Vorstellungen, von dem was gut und schlecht ist. Ein Schwarz- Weiß- Denken, das mich ziemlich eingeengt hat. Gottesdienst war gut, Sportverein war schlecht. Kirchenmusik gut, Feste und Feiern schlecht.

Tag 70: Samstag, 23. Mai 2020

Fühlt sich gut an!

70 Meine HaareEndlich ist es soweit. Die Haare kommen ab.

Also: Raus aus dem Haus, rein in die Maske und den Friseurumhang. Viel muss ich gar nicht sagen. Mein Friseur kennt mich und er kennt meine Haare. Weiß genau, was ich mir wünsche, was mich stört, was weg muss. Stellen, die nicht zu bändigen sind, schneidet er so, dass ich damit klar komme. Kann also los gehen.

Tag 69: Freitag, 22. Mai 2020

Schon wieder falsch.

69 unperfektSchon wieder daneben. Schon wieder nix. Und wer ist schuld? Ich oder Du oder Er oder Sie …

Die berühmten Griffe ins Klo, ich kann immer wieder ein Liedchen davon singen. Scheitern gehört zu meinem Leben dazu. Gott sei Dank bin ich da nicht ganz allein. Einer meiner Ausbilder erzählte mir von einer Rückmeldung nach einem Gottesdienst. Seine Frau hat es für Ihn ganz unverblümt ausgedrückt: „Heute warst du der Einzige, der von deiner Predigt begeistert war.“

Tag 68: Donnerstag, 21. Mai 2020

Lesezeichen

68 vatertagWenn wir in einem Buch was entdecken, das uns gut gefällt oder wichtig scheint, dann legen wir gern ein Lesezeichen zwischen die Seiten, damit wir es leicht und schnell wiederfinden und nichts in Vergessenheit geraten kann.

Tag 67: Mittwoch, 20. Mai 2020

Der Hund muss raus ...

67 spaziergang... und ich auch. Raus aus den vier Wänden. Also drehen wir eine Runde.

Es ist ein wunderschöner Morgen. Im Schatten der Nußbäume streichelt der Windhauch angenehm kühl meine Wangen. Komme ich in die Sonne, ist‘s wohlige Wärme. Weiße Flocken queren meinen Weg wie Schnee. Irgendwelche Samen. Mein Auge sieht nur Grün, Grün, Grün. Und dazwischen Pinseltupfer von Klatschmohn-Rot, Butterblumen-Gelb, Kornblumen-Blau.