Gute Nachricht - Gut-Tu-Nachricht

Tag 31: Dienstag, 14. April 2020

Im Alltag

31 alltag webOstern ist vorbei, der Alltag hat uns wieder.

Welcher Alltag? Immer noch ist alles anders als alle Tage. Der Alltag ist jeden Tag ein „Besonder“-Tag. Nichts ist so, wie es vor der Corona-Krise war. Und wir wissen nicht, wann es wieder so sein wird. Ja, wissen nicht einmal, OB es wieder so sein wird. Es könnte sein, dass von nun an alle Tage anders sein werden.

Tag 30: Ostermontag, 13. April 2020

Osterkerzen

30 Osterkerze webSeit Jahren gestaltet eine Frau aus der Rhodter Kirchengemeinde die Osterkerzen. Liebevoll entwirft sie eigene Motive, die dann in den Gottesdiensten bedacht werden. In diesem Jahr wächst aus dem Holz des Kreuzes neues Leben. „Mein Erlöser lebt“ steht in großen Buchstaben auf einem grünen Band der Hoffnung. Ein Zitat von Hiob, der Schreckliches erlebt hat und doch an seinem Glauben festhielt. Unter dem Bibelzitat sind bunte Wasserwellen und Fische zu sehen. Uralte christliche Symbole. Sie erinnern an die Taufe, die Leben schenkt, weit über den Tod hinaus. Bunte, hoffnungsvolle Motive zieren die Kerzen.

Tag 29: Ostersonntag, 12. April 2020

29 ostersegen web

Tag 28: Karsamstag, 11. April 2020

„Mama, wann sind wir endlich da?!“

28 Am MeerSo oft habe ich als Kind meine Mutter genau das gefragt. Ich saß hinten im Auto, fest angeschnallt. Genug Freiraum, um mit den Beinen immer wieder gegen den Sitz zu trommeln. Über zehn Stunden Auto fahren – als Kind kam mir das wie eine halbe Ewigkeit vor. Wann sind wir endlich da?

Tag 27: Karfreitag, 10. April 2020

Karfreitag – ein Tag des Aushaltens.

27 aushaltenManches in unserem Leben können wir einfach nur aushalten. Liebeskummer, den Tod eines geliebten Menschen, Schmerzen nach einer Operation. Manchmal, da bleibt nichts anderes übrig, als zu erdulden. In unseren Zeiten, die so sind, wie sie nun einmal sind, ist der Karfreitag tagesaktuell. Zugegeben, es gibt keine Kreuzigung mehr, aber die Pandemie und ihre Folgen sind allgegenwärtig spürbar. Aber so wie Gott im Tode Jesu war, so ist Gott auch in unserem Leben während und nach der Krise. Deswegen ist Karfreitag für mich nicht nur der Tag des Aushaltens, sondern auch der Tag der Hoffnung auf Ostern, der Hoffnung auf Besserung.

Pfarrer Thomas Himjak-Lang, Böchingen

Tag 26: Gründonnerstag, 9. April 2020

26 brot„Unser Herr Jesus in der Nacht, da er verraten ward …“

Diese Worte gehören zu den Geschehnissen an Gründonnerstag: In Erinnerung an Jesu letztes Abendmahl reichen wir in unseren Kirchen den Kelch und teilen miteinander Brot. Eigentlich. Ich möchte heute eine Geschichte mit Ihnen teilen:

Tag 25: Mittwoch, 8. April 2020

Heute gibt’s was auf die Ohren. Ein Lied. Das richtige Lied zur rechten Zeit vermag viel. Zum Beispiel dieses: „Happy“.

Es ist wie magisch. Wenn ich das höre, hüpft mein Herz, da wippen meine Füße, da will ich aufspringen, mitsingen, mittanzen. Der Funke springt über. Ich bin angesteckt mit Lebensfreude.