Tag 179: Mittwoch, 9. September 2020

Vorsicht …

179 Fenster… Absturzgefahr. Bloß nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Mit zunehmendem Alter bin ich Höhe gegenüber skeptisch geworden. Das fängt schon bei Fenstern an. Bloß nicht zu weit rauslehnen. Lieber mit Abstand rausschauen, sicheren Boden unter den Füßen behalten. Optimale Fallvermeidung für alle Fälle. Bewegt man sich aber immer nur auf sicherem Boden, verpasst man so manchen Ausblick oder Perspektivenwechsel.

 

Also: Statt immer mit dem Kopf gegen dieselbe Wand zu rennen – tut auf Dauer nämlich auch ganz schön weh – einfach mal ganz weit aus dem Fenster lehnen … rausschauen … frische Luft schnuppern.

Zugegeben: Einfach ist es vielleicht nicht. Was hilft? Immer dran denken: Ich kann mich soweit aus dem Fenster lehnen, wie mich jemand an den Füßen hält. Und: Einer will, dass wir manchmal Grenzen überschreiten. Mutig sind, den Fall nicht fürchten. Einer, der hält.

Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. (Josua 1,5)

Pfarrerin Jasmin Coenen, Albersweiler