Tag 162: Sonntag, 23. August 2020

Kleine Kinder kleine Sorgen; große Kinder, große Sorgen.

162 sorgenfreiIch bin gegen Sorgen! Genauer, ich halte es für absolut verschwendete Lebenszeit, sich überhaupt Sorgen zu machen. So viel Schönes lässt sich mit der eigenen Lebenszeit anfangen. Man, nein ICH könnte so viel guten Rheinwein genießen. Mich weiterbilden, ganz im humboldtschen Sinne. Wertvolle, intensive Zeit verbringen mit lieben Menschen. Ich könnte mich sportlich auspowern und natürlich essen. Und all das intensiver genießen, wenn da nicht dieser Gedanke wäre:

 

Was wäre, wenn …
Was da alles noch passieren könnte …

Ich wäre gern sorgenfrei. Nicht achtlos, aber weniger ängstlich. Bedacht. Ich glaube immer noch daran: Das Leben ist schön. Ich glaube immer noch daran, das Leben ist lebenswert, auch wenn ich hin und wieder eine Maske trage. Man gewöhnt sich schnell an Neues, andere Kulturen haben das auch geschafft. Und manchmal da kommt das Gedankenkarussell auch zur Ruhe. Gott sei Dank.

Pfarrer Thomas Himjak-Lang, Böchingen