Tag 41: Freitag, 24. April 2020

Den Tag begrüßen

41 morgen3Seit dem Beginn der Coronakrise beginne ich meinen Tag mit dem Lesen der Gut-Tu-Nachricht. Jeden Morgen bin ich darauf gespannt. Manches klingt in mir nach.

Für viele Menschen ist die erste Stunde nach dem Aufstehen die wichtigste am ganzen Tag. Sie versuchen, sie ganz bewusst zu gestalten : mit Sport, einer guten Lektüre, einem Gang durch den Garten, einem Gebet.

 

Jörg Zink schreibt: „Die großen Lehrer der Meditation weisen uns immer wieder auf die erste Morgenstunde hin und sagen: Nimm den Anfang des Tages wahr, er ist die Stelle, an der du die Ewigkeit berührst.“

Das möchte ich beibehalten: Den Tag mit guten Gedanken zu begrüßen. Auch wenn der sonstige Tagesablauf durch Termine und Pflicht geprägt ist, so soll am Anfang etwas stehen, das mir gut tut.

Gemeindediakonin Annette Bernhard, Annweiler / Hofstätten