Gute Nachricht - Gut-Tu-Nachricht

Tag 21: Samstag, 4. April 2020

21 huehner„Kümmere dich nicht um ungelegte Eier“

Zu meiner Ordination habe ich einen Tischkalender geschenkt bekommen mit Sprüchen von Martin Luther. Heute und in den letzten Tagen da sehe ich diesen Spruch. Die fünf Hühner auf der Stange, die zwar nicht den vorgeschriebenen Mindestabstand einhalten, aber dafür wohl zu einem Haushalt gehören. Wie sie da zusammen auf der Stange sitzen, da wirken sie ganz entspannt. Beim Musik hören, Zeitung Lesen, Stricken oder im Zwiegespräch. Ganz entspannt und gelassen. So wie viele es in diesen Tagen auch halten.

Wir wissen nicht, wie die Zukunft wird, aber das wussten wir auch vor der Krise nicht. Wir können nur annehmen, was jetzt ist, und versuchen das Beste daraus zu machen.

Pfarrer Thomas Himjak-Lang, Böchingen

Tag 20: Freitag, 3. April 2020

20 mandelzweig2Eine Mutter fragt ihre Tochter, was sie sich denn zum Geburtstag wünscht. Die Antwort kommt prompt: „Ein Pferd!“ Erschrocken will die Mutter wissen: „Aus Holz?“ – „Nein!“ – „Aus Pappe?“ – „Nein!“ – „Aus Metall?“ – „Nein!“ – „Aus Plastik?“ – „Nein!“ – „Ja, woraus denn dann?“ Darauf die Tochter energisch: „Na aus Pferd!“ Wohl wahr. Ein echtes Pferd kann nur aus Pferd selber sein.

Was wünschen wir uns? Wahlweise zum Geburtstag. Zu Ostern. In diesen Tagen …

Tag 19: Donnerstag, 2. April 2020

19 Samentten2Ein guter Plan für große und kleine Kinder
für Ostern und darüber hinaus

  1. Besorge dir Blumensamen. Die gibt es in Bau- oder Supermärkten immer noch zu kaufen.
  2. Suche dir eine Pflanzschale. Auch eine halbe Eierschale oder eine Tasse kann hübsch aussehen.
  3. Fülle das Pflanzgefäß locker mit Blumenerde, säe den Samen wie auf dem Tütchen beschrieben ein.
  4. Halte alles feucht und stelle es warm und hell.
  5. Sieh, wie neues Leben wächst! Staune, was Schönes entsteht!
  6. Freu dich, dass es Ostern wird!

Pfarrer Martin Anefeld, Nußdorf

Tag 18: Mittwoch, 1. April 2020

18 ChristusdornEuphorbia milii

im Volksmund heißt diese Zimmerpflanze „Christusdorn“. Ihre stacheligen Triebe erinnern an die Dornenkrone Jesu.

Vor einiger Zeit schon bekam ich die kleine Pflanze geschenkt. Sie solle mich an Christus erinnern, sagte man mir bei der Überreichung. Und seither steht der Christusdorn im Amtszimmer. Wenig beachtet, Pflege braucht er kaum. Gewachsen ist er kaum.

Tag 17: Dienstag, 31. März 2020

17 briefMeine Mutter ist eine leidenschaftliche Briefe-Schreiberin. Sie ermutigt, tröstet, fühlt mit in ihren Briefen. Zeigt dem Adressaten: Du bist mir wichtig.