Prot. St. Georgskirche Rhodt unter Rietburg

Adresse:
Herrengasse 1
76835 Rhodt u.R.

Baujahr: 1481 (Turm), 1720-22 (Kirchenschiff)

Sitzplätze: 529

Orgel: 1971 Oberlinger/Windesheim (2 Manuale, Pedale, 19 Register)

rhodt_kirche_00

Blick auf die St. Georgskirche. Im Hintergrund: Villa Ludwigshöhe

rhodt_kirche_01

Epitaph über dem Nordportal

rhodt_kirche_02
rhodt_kirche_03
rhodt_kirche_04
rhodt_kirche_05
rhodt_kirche_06
rhodt_kirche_07

Retabelaltar mit einem Gemälde des südpfälzischen Malers Adolph Kessler (1890-1974). Es korrespondiert mit der Darstellung des gekreuzigten Christus über dem Altar.

rhodt_kirche_08
rhodt_kirche_09
rhodt_kirche_10
rhodt_kirche_11

Barocke Darstellung auf dem Kanzeldeckel: Der Pelikan ernährt seine Jungen durch sein eigenes Blut, indem er sich selbst die Brust öffnet und für sie stirbt – Hinweis auf das Erlösungsopfer Christi.

rhodt_kirche_12
rhodt_kirche_13

Deckengemälde zum Sakrament des Abendmahls

rhodt_kirche_14

Deckengemälde zum Sakrament der Taufe

rhodt_kirche_15

Detail aus den Gemälden an der Emporenbrüstung: Elia fährt im Feuerwagen gen Himmel.

rhodt_kirche_16

Detail aus den Gemälden an der Emporenbrüstung: Das leere Grab - Auferstehung

rhodt_kirche_17

Stuhl von Königin Therese, Gemahlin Ludwigs I. von Bayern aus dem Hause Sachsen-Hildburghausen. Während eines Aufenthaltes auf ihrem Sommersitz, „Schloss Ludwigshöhe“ oberhalb Rhodts, nahm Therese auf diesem Stuhl sitzend an den Gottesdiensten in der St. Georgskirche teil.

rhodt_kirche_18
 
 
Powered by Phoca Gallery