Chorraum

Chor Kirche Nußdorf 1280Der quadratische Chorraum mit gotischem Kreuzrippengewölbe stammt aus dem Jahr 1280 und ist der älteste Teil der Kirche. Es gibt eine Reihe bemerkenswerter Besonderheiten, allen voran die Fresken aus dem 15. Jahrhundert an den Seitenwänden und im Gewölbe. Aber auch die weitere Ausstattung verdient Beachtung:

Die Piscina

piscinaAn der Ostwand ist an der rechten Seite eine Piscina, ein kleines Wasserbecken mit Abfluss, der ins Erdreich führt, eingelassen. Reste von Bemalungen sind erkennbar, ein originaler schmiedeeiserner Haken trug früher wohl ein Wasserbehältnis. Das Becken diente ganz profan zum Händewaschen, der Reinigung des sakralen Geräts und zum Auffangen überschüssigen Wassers. Wasser von den Ablutionen, überschüssiges Weih- oder Taufwasser und solches, das für die Bereitung der Gaben bei der Eucharistiefeier verwendet wurde, konnte so in der Erde des um die Kirche liegenden Friedhofs versickern.

Die Sakramentsnische

SakramentsnischeDie Sakramentsnische befindet an der Nordwand und stammt wohl aus der Zeit der Entstehung der Fresken. Sie ist umrandet mit Rund- und Birnstäben in Sandstein, die sich an den Ecken überschneiden. Übersprünglich diente die Sakramentsnische zur Aufnahme der "vasa sacra", der Abendmahls- und Taufutensilien.

Die Turmtür

Turmtür an der SüdseiteAn der Südseite des Chors befindet sich eine Tür, die heute zum Untergeschoß des Turmes führt. Sie ist im Originalzustand erhalten, wahrscheinlich aus 14. Jahrhundert.  Die Originalbeschläge sind eine wunderbare Schmiedearbeit. Sie laufen aus in einem floralen Zierbschlag. Man mag auch an rankende Weinreben denken.

Der Opferstock

OpferstockNeben der Turmtür aus dem 14. Jahrhundert befindet sich ein aus Sandstein gehauener Opferstock.Er stammt wohl aus der Erbauungszeit. Tür und Opferstoch deuten darauf hin, dass hier einmal ein Ausgang ins Freie oder ein Durchgang zur Sakristei war.

Die Grabnische

Die Fresken

Der Chorrraum ist mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert reich geschmückt. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.